DSC06663.jpg

über mich

Mein halbes Leben lang hatte ich Hunde und die Möglichkeit, von ihnen so einiges zu lernen. Hunde sind immer ganz im Moment, sie schnüffeln mit großer Ernsthaftigkeit und Entdeckerfreude an jedem Baum und jeder Ecke, sie setzen ihre ganze Energie in das Fangen eines Eichhörnchens und liegen dann auch wieder in kompletter Entspannung auf dem Sofa. So hatte ich mir als Jugendlicher mein Leben auch vorgestellt.
In all den vielen Jahren, die ich im Außendienst für erneuerbare Energien tätig war, hab ich immer versucht, mich auf das sinnvolle, das lebendige und das verbindende in der Arbeit zu konzentrieren. Mal klappte es mehr, mal weniger. Letztendlich war es das Höher, Schneller, Weiter der Branche und immer unrealistischerer Zielvorstellungen, die mich aus dem Moment holten und für Stress und Überlastung sorgten.

Ich bin ein Genuss Typ. Ich bin gerne verbunden mit dem was ich tue. Ich möchte mein Gegenüber im Gespräch wirklich verstehen, ich möchte alle Gerüche wahrnehmen, wenn ich in der Küche ein neues Gericht zubereite, ich möchte verbunden sein mit den Elementen, wenn ich in der Natur unterwegs bin.

Ich musste für mich eine Entscheidung treffen, die lange garte, mir nicht leicht viel und letztendlich dennoch überfällig war: ich tauschte ein 20jähriges, sicheres und zukunftsorientiertes Angestelltenverhältnis ein. Für ein Leben mit viel mehr Freiraum, Verbundenheit und Genuss!

Viele Wege führen nach Rom:

Als ich 2001 das erste Mal in einer Yogastunde war, spürte ich diese Qualitäten von Verbundenheit und Genuss. Ich konnte die lindernden und beruhigenden Wirkungen auf Sportverletzungen und Gedankenkarusselle erfahren. Yoga wurde zu meinem steten Begleiter. Ich absolvierte eine 500h Hatha und Vinyasa Yogaausbildung (BDY/Yoga Alliance), eine 200h Ashtanga Yoga Ausbildung bei Ron Steiner und eine 300h Yogatherapie Ausbildung bei der Patrick Broome Akademie.


Begeistert von der Erfahrung, die eigene, ganzheitliche Gesundheit so deutlich mit gestalten zu können, wollte ich noch mehr über Gesundheit und Wohlbefinden lernen. 2015 machte ich meine erste Weiterbildung in Ayurvedischer Massage. Diese Art der Massage, die weit über die Wirkweisen einer „Wohlfühl-Massage“ hinaus reichen, faszinierte mich. Ich lernte immer mehr, bei Andreas Schwarz im Allgäu und an der europäischen Akademie für Ayurveda in Birstein. Seit 2019 bin ich mit großer Leidenschaft Ayurveda Masseur.
In dieser ganzen Zeit und persönlichen Entwicklung wurde für mich eine genussreiche, gesunde Ernährung, welche die persönliche Körperkonstitution und damit die eigene Vitalität bestmöglich unterstützt, immer wichtiger. So befinde ich mich aktuell in der Ausbildung zum Ayurveda Koch und Ernährungscoach bei Volker Mehl in Hamburg. Bei Dr. Hedwig Gupta in Ludwigsburg bilde ich mich zudem aktuell in theoretischem Wissen zu Ayurveda weiter.

In den letzten Jahren durfte ich erfahren, dass Yoga und Ayurveda wie die Faust aufs Auge passen. Und das beide gemeinsam uns zu mehr Lebensfreude, Gesundheit und Genuss verhelfen können. Auf diesem Weg begleite ich dich gerne.

©2020 Ayurveda und Yoga - länger Leben, mehr Lieben - Thomas Abmair